Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Die Ruhe vor dem Sturm

30. Juni - 29. September

Projekt zum Thema Älterwerden – Erfüllung ab 40 Jahre
mit Christine Henke, Fotografin

Vernissage 30. Juni 15.00 Uhr


Essen auf Rädern, Pflegenotstand und Rollator – ist das alles was uns zum Älter werden einfällt? Dem
Altern wird meist nur abwehrend begegnet, es wird meist ein negatives Bild vom Alter gezeichnet.
Im Gegensatz zu gängigen Stereotypen bedeutet Alter auch Erfahrung, Lebensweisheit, Lebenslust und
Gelassenheit gegenüber gesellschaftlichen Konventionen.
Älterwerden ist nicht nur ein biologischer Prozess. Das Bild des Alterns in den letzten Jahrzehnten hat sich
sehr geändert. Gesellschaftliche Gewissheiten und Routinen lösen sich auf und es bleibt noch offen, was
sich neu entwickelt.

Doch wie wird Älterwerden heute erlebt?

Wir wollen eine wertschätzende, positive Sicht auf das Älterwerden vermitteln. Ziel unseres Projektes ist es
in einem kommunikativen Prozess mit den Teilnehmer*Innen sowie den Besucher*Innen zu gehen. Die
Grundlage unserer Fragen ist die Theorie des Kohärenzgefühls in der Salutogenese nach dem
Medizinsoziologen Aaron Antonovsky (1923-1994): Verstehbarkeit, Handbarkeit und Sinnhaftigkeit im Leben.
Hierzu fotografieren wir Frauen, Männer und Paare unterschiedlicher Jahrgänge und Ethnien. Teilweise
werden diese Fotos manuell in Mixed Media Techniken bearbeitet. Dazu werden mit den Teilnehmer*Innen
kurze Interviews geführt. In einer Zusammenfassung werden die wesentlichen Aussagen in Textform den
Bildern und Fotos in der Ausstellung dann beigestellt und bieten so neben den künstlerischen Arbeiten
vielfältigen und niedrigschwelligen Zugang für die Besucher*Innen.
Die Zielgruppen unseres inklusiven und interkulturellen Projektes sind alle Menschen unabhängig von Alter
oder Geschlecht oder Herkunft. Es ist uns wichtig das Interesse auch bei jungen Menschen für dieses
Thema zu wecken.
Wir erhoffen uns mit diesem Gesamtkonzept dieser Ausstellung eine differenziertere Wahrnehmung zum
Thema Älterwerden.

Die Werke dieses Projektes werden in der Galerie im Park 2019 ausgestellt in Kooperation mit der
Kulturambulanz Bremen. Geplant ist ein thematisches Begleitprogramm zur Ausstellung mit
Künstlergesprächen, Lesungen und Vorträgen mit Fachleuten sowie Vertreter*Innen anderer
Religionszugehörigkeiten und Kulturen.

„Eines Tages werden wir alle sterben“, sagte Charlie Brown, „- aber an allen anderen Tagen nicht“,
antwortete Snoopy.“

Details

Beginn:
30. Juni
Ende:
29. September
Veranstaltungkategorie:

Veranstaltungsort

Galerie im Park
Züricher Str. 40
Bremen, 28325
Website:
https://www.kulturambulanz.de/kulturambulanz/galerie-im-park.php

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen